Stift Ranshofen bei Braunau am Inn

 

Die Restaurierung des Rollganges in einem Teil des Stiftes Ranshofen bei Braunau am Inn  erfolgte 

nach der Erstellung entzerrter und maßstabsgetreuer fotografischer Aufnahmen der Wandflächen in ihrem Vorzustand, welche im Anschluss als Grundlage für die Kartierung  der vorhandenen Putzphasen, offenliegender Wandmalereifragmente und auftretenden Schadensphänomenen herangezogen wurden.

Einige der offenliegenden romanischen, gotischen und neuzeitliche Gestaltungsfragmente wurden  dokumentiert, konserviert und wieder verdeckt. 

Um ein Präsentbleiben der wertvollen Ausstattung des Ganges zu gewährleisten wurden zwei repräsentative Fragmente konserviert und restauriert. Durch die Festhaltung des in situ Zustandes - wie beispielsweise der  natürlichen Putzkanten, welche im Zuge einer älteren Freiglegung entstanden sind - soll die Situation einer Teilfreiglegung dargelegt werden und das Bewusstsein für das Vorhandensein weiterer Wandmalerei unter den vorhanden Putzen gesichert werden.

Mag. art. Kirchenmalermeister Christian Woller | Mag.art. Romana Gstrein | St. Radegund 2| 5121 St. Radegund | T +43 664 730 364 35 | 

info@christianwoller.at

 Impressum