Kirche St. Michael Salzburg

 

„Michaels-Kirche wurde um 800 erbaut und gehört zum Stift St. Peter. 1767-1776 wurde sie neu errichtet, wobei die gleichen Meister wie bei der Stiftskirche St. Peter beteiligt waren. Heute präsentiert sich die Kirche einschiffig mit kleinem Turm über dem Chorquadrat. Die Stuckaturen sind von B. Zöpf, die Deckenfresken und Seitenaltarbilder von Franz X. König um 1770."

 

Die Konservierung der zwei Deckenfresken von Franz X. König wurde im Zeitraum von April bis Mai 2015 durchgeführt. Hohlstellen wurden hinterfüllt,  Risse (>1mm) mit einem feinen Kalkputz gekittet und feinere Risse und Bereiche reduzierter Malschicht mit Pastellkeide retuschiert.

Mag. art. Kirchenmalermeister Christian Woller | Mag.art. Romana Gstrein | St. Radegund 2| 5121 St. Radegund | T +43 664 730 364 35 | 

info@christianwoller.at

 Impressum